Tage des gegenseitigen Respekts 3. bis 14. November 2019

 

3.11.  (Sonntag)

11:00 Uhr – The Way of Sound, the Way of Silence – alternativer Workshop mit Elementen aus Psychologie, Musik, Bewegung und Meditation mit Jacek Ostaszewski

Preis: 100 PLN, Anmeldung erforderlich, Kontakt: bilety@fbk.org.pl

 

04.11 (Montag)

17:00 Uhr – offizielle Eröffnung der Ausstellung „Ordnung und Vernichtung“

18:00 Uhr – Ein Konzert mit Jacek Ostaszewski, dem Leiter der Gruppe „Osjan“ in der Mikwe (dem rituellen Bad).

Tickets: 50 PLN, erhältlich in allen MediaMarkt-Filialen, über www.ticketmaster.pl und eine Stunde vor dem Konzert in der Synagoge.

 

05.11 (Dienstag)

17:00 Uhr – Katarzyna Opieka – Gedenkstätte für Oberschlesische Juden in Gliwice. – ein Vortrag: „Kultur. Werte. Aktion. Lokale Geschichten im Kontext des jüdischen Erbes am Beispiel des Oberschlesischen Judenhauses der Erinnerung“.

18:00 Uhr – Dagmara Budzioch – Ein Treffen mit dem Autor über das Buch „Die dekorierten Schriftrollen von Esther aus dem Jüdischen Historischen Institut vor dem Hintergrund der Tradition der Dekoration von Esther Megillah im XVII. und VIII. Jahrhundert. Eine andere Sicht der Probleme“, wird das Interview geleitet von: Leszek Kwiatkowski

 

07.11 (Donnerstag)

14:00  Uhr– Ein Vortrag von Prof. Piotr Kuroczyński „Digitale Modellierung der Neuen Synagoge in Breslau (Wrocław)“.

18:00 Uhr – offizielle Eröffnung der Ausstellung „Parallel Traces – a new lens on Jewish Heritage“.

 

09.11 (Samstag)

18:00 Uhr – Marsch der gegenseitigen Respekt

Marsch der gegenseitigen Achtung. Zu Fuß zur Łąkowa St., dem Ort der Gedenktafel, an dem in der Kristallnacht am 9. November 1938 die Neuen Synagoge zerstoert wurde.

 

14.11 (Donnerstag)

19:00 Uhr – Sylwia Najah, Joanna Lisek, Bente Kahan, Jan Skopowski, Aleksandra Czudżak „Ich tanze zwischen den Khanjalis – die jiddische Stimme einer Frau“ – eine Aufführung von Gedichten und Liedern in der Mikwe (dem rituellen Bad).

Tickets: 50 PLN, erhältlich in allen Media Markt-Filialen oder über www.ticketmaster.pl und eine Stunde vor dem Konzert in der Synagoge.

 

Die Tage der gegenseitigen Ergebnisse werden durch die Stadt Breslau mitfinanziert (www.wroclaw.pl).