Die Bente Kahan Stiftung in Kooperation mit dem National Forum of Music präsentiert:

 

UNVOLLENDETE LEBEN

 

Ein Konzert in Gedenken an den 80. Jahrestag des Ausbruchs des Zweiten Weltkriegs

im Rahmen des 20. Europäischen Tages der jüdischen Kultur.

1. September 2019

um 18.00 Uhr

 

Jüdisches Kultur- und Bildungszentrum in der Synagoge zum Weißen Storch

 

„Unvollendete Leben – Konzert“ erweckt Kompositionen und Gedichte jüdischer Musiker, Komponisten und Dichter (darunter Wiktor Ullman, Leo Straus, Imre Kalman und Ilse Weber) zum Leben, die, trotz der nationalsozialistischen Verfolgung, in Ghettos und Konzentrationslagern weiterhin künstlerische Werke schufen und aufführten.

 

Bente Kahan: Gesang / Musik zu Gedichten von Ilse Weber

Ronen Nissan: Gitarre / musikalisches Arrangement

Anna Błaut, Tomasz Leszczyński: Gesang

Małgorzata Wasiucionek: Violine

Malwina Kotz: Violine

Marzena Malinowska: Viola

Jan Skopowski: Cello

Mirosław Mały: Kontrabass

 

 

Das Konzert „Unvollendete Leben“ ist Teil des Projektes zur gleichnamigen Ausstellung der Bente Kahan Stiftung im Untergeschoss der Synagoge zum Weißen Storch.